Zu Inhalt springen Zu Navigation springen
    Subtotal: MwSt. und Versand nicht inbegriffen
    Weiter zum Checkout

    Warenkorb leeren

    Systemkurs / IPS e.max® CAD Abutment Solutions

    Datum und Ort
    13. August 2020
     
    Hamburg, Elbcampus - Kompetenzzentrum der HWK Hamburg
    Zum Handwerkszentrum
    21079, Hamburg
    Germany

    Gebühren
    EUR  349.00  
    Informationen

    badValue
    Vornamen eingeben

    Ihr Vorname muss mehr als ein Zeichen enthalten.

    Firmennamen eingeben
    Geschäftstelefon eingeben
    Adresse eingeben

    Die Adresse darf nicht leer sein.

    PLZ eingeben
    Land angeben
    Nachnamen eingeben

    Ihr Nachname muss mehr als ein Zeichen enthalten.

    E-mailaddresse eingeben

    Ihre Emailadresse muss dem üblichen Format entsprechen.

    Faxnummer eingeben
    badValue
    Ort eingeben
    Bundesland
    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder


    Fertigstellung CAD/CAM gefertigter implantatgetragener Hybrid-Versorgungen

    IPS e.max CAD Abutment Solutions sind CAD/CAM-gefertigte, implantatgetragene Hybrid-Versorgungen für Einzelzähne. Diese werden individuell aus Lithium-Disilikat-Blöcken (LS2) IPS e.max CAD gefertigt und mit einer Titanbasis verklebt.


    Kursinhalt
    Dieser Kurs beinhaltet keine CAD-Konstruktionsübungen, sondern richtet sich an CEREC- und inLab Anwender, die die manuellen zahntechnischen Arbeitsschritte für die Fertigstellung von Hybrid-Abutments einschließlich der korrekten Verklebung mit der Ti-Base sowie die Individualisierung und Fertigstellung von Hybrid-Abutment-Kronen erlernen möchten.


    Themenschwerpunkte
    • IPS. e.max CAD Krone (Zahn 21) auf LS2-Hybrid-Abutment Ein aus einem IPS e.max CAD Block vorgefertigtes LS2-Hybrid-Abutment (Zahn 21) wird kristallisiert und fertiggestellt. Anschließend werden die korrekten
    Arbeitsschritte zur dauerhaften Verklebung von Ti-Base und LS2-Hybrid-Abutment mit dem Befestigungscomposite Multilink Hybrid Abutment demonstriert und von jedem Teilnehmer durchgeführt. Danach wird eine vorgefertigte
    IPS e.max CAD Krone (Zahn 21), passend auf das erstellte LS2-Hybrid-Abutment, wahlweise verblendet oder bemalt.
    • IPS. e.max CAD Hybrid-Abutment-Krone (Zahn 15) Zusätzlich wird eine vorgefertigte monolithische Hybrid-Abutment-Krone (Zahn 15) durch Kristallisation und Bemalung individualisiert, fertiggestellt und mit der Ti-Base verklebt.


    Kursziel
    Die Teilnehmer erlernen die manuellen Arbeitsschritte der Individualisierung und Fertigstellung einer IPS e.max CAD Krone (Zahn 21) auf einem LS2-Hybrid-Abutment, sowie die Individualisierung und Fertigstellung einer IPS e.max CAD Hybrid-Abutment- Krone (Zahn 15) inklusive korrekter und dauerhafter Verklebung der Ti-Base mit dem Befestigungscomposite Multilink Hybrid Abutment. Es wird auf exklusiven IPS e.max Modellen gearbeitet, die sich mit den erstellten IPS e.max CAD Restaurationen ideal für die Patienteninformation eignen.


    Zielgruppe
    Zahnärzte und Zahntechniker, CEREC- und InLab-Anwender, die alle manuellen Arbeitsschritte der Individualisierung und Fertigstellung inklusive dauerhafter Verklebung von IPS e.max CAD Hybrid-Abutments und Hybrid-Abutment-Kronen erlernen möchten.


    Enthaltene Leistungen (Wert ca. € 250,-)
    Folgende Leistungen sind in der Teilnahmegebühr enthalten:
    • 1 exklusives Kursmodell
    • 2 Laboranaloge
    • 2 Ti-Basen
    • 1 Abutment Zahn 21 aus LS2
    • 1 Krone Zahn 21 LS2
    • 1 Krone Zahn 15 (Hybrid-Krone) aus LS2
    • Mittagessen und Getränke

     

     

     

     

     

    Kontakt

    Andrea Vetter
    Telefon: +49 7961 889 219