Zu Inhalt springen Zu Navigation springen

IPS e.max® - Krone trifft Veneer

Datum und Ort
09. November 2018 - 10. November 2018
13:00 - 16:30  Uhr
 
Pforzheim - ICDE
Lindenstraße
75175, Pforzheim
Germany

Gebühren
EUR  750.00  
Informationen

badValue
Info
Ihr Vorname muss mehr als ein Zeichen enthalten.
Vornamen eingeben
Firmenname eingeben
Geschäftstelefon eingeben
Info
Der Strassenname darf nicht leer sein.
Adresse eingeben
PLZ eingeben
Land angeben
Info
Ihr Nachname muss mehr als ein Zeichen enthalten.
Nachnamen eingeben
Info
Ihre E-Mail muss dem gängigen Format entsprechen.
E-Mail-Adresse eingeben
Faxnummer eingeben
badValue
Ort eingeben
Bundesland
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder


Frontzahnrestauration mit IPS e.max Ceram Power

Kursinhalt
Die Farbübereinstimmung zwischen einem Veneer und einer angrenzenden Frontzahnkrone stellt die Anwender immer wieder vor neue Herausforderungen. Die richtige Rohlingauswahl, die Vereinbarung unterschiedlicher Schichtstärken und die damit verbundene Umsetzung in LS2. Die Indikationen unterschiedlichster
Verfahrenstechniken höchst ästhetisch und rationell zu lösen, bietet die Press- oder Frästechnologie. Die Auswahlmöglichkeit zwischen MO/ LT/MT/HT-Rohlingen in Verbindung mit den besonderen Eigenschaften der zu
verblendenden Fluor-Apatit-Glaskeramik IPS e.max Ceram machen es möglich, die komplexen optischen und dynamischen Erscheinungen natürlicher Zähne nachzuahmen.
• Rohlings- bzw. Blockauswahl
• Fotodokumentation jeder Arbeit und Analyse
• Charakterisierung

Themenschwerpunkte
• Presstechnik und/oder CAD-Technik
• Kristallisation und Washbrand
• Frontzahnschichtung nach Vorlage
• Brenntechnik
• Ausarbeitung und Korrekturbrand
• Oberflächengestaltung
• Steuerung des Glanzgrades

Kursziel
Tipps und Tricks zur optimalen Auswahl und Verarbeitung der uns zur Verfügung stehenden Materialien zur Lösung individueller Patientenfälle mit bestmöglicher Kundenzufriedenheit. Im Kurs werden ein Veneer und eine Frontzahnkrone aus LS2 mit unterschiedlichen Transluzenzen bearbeitet. Anhand eines digitalen Fotostatus
des Patienten der Workshopmodelle wird nach Farbanalyse und Erstellung eines Schichtschemas mit IPS e.max Ceram individuell verblendet. Die während des Kurses rstellte Dokumentation der einzelnen Arbeitsschritte mit digitaler Fotografie (wahlweise mit eigener Digitalkamera) bietet die Möglichkeit einer perfekten Umsetzung
in den täglichen Arbeitsablauf im Labor.

Zielgruppe
Zahntechniker, die sich im Bereich Kronen und Veneers aus Vollkeramik und deren täglicher Anwendung weiterbilden möchten.

Enthaltene Leistungen (Wert ca. € 250,-)
Folgende Leistungen sind in der Teilnahmegebühr enthalten:
• Mittagessen und Getränke
• Gemeinsames Abendessen
• Exklusives Kursmodell

Kontakt

Andrea Vetter
Telefon: 07961/889-219